Low-Level-Lasertherapie

Wirkungsweise:

 

Die Low-Level-Lasertherapie hat eine regulatorische Wirkung. Durch die Behandlung wird der Stoffwechsel der Zellen beeinflusst.

In den Zellen werden biochemische Vorgänge aktiviert, die der Abwehr der Erkrankung und in der Folge der Heilung dienen.

Die Low-Level-Lasertherapie ist bei ordnungsgemäßer Anwendung frei von Nebenwirkungen.

 

Klinische Effekte:

 

  • Schmerzlinderung
  • Beschleunigung der Wundheilung
  • Verminderung von Entzündungen
  • Verminderung von Schwellungen
  • Durchblutungsfördernd
  • Verminderung des Infektionsrisikos

 

Behandlungsablauf:

 

Die Leistung des verwendeten Therapielaser ist so optimiert, dass bei der Behandlung keine Wärmeentwicklung auftritt. Es wird daher kein Gewebe abgetragen oder zerstört, so wie dies bei chirurgischen Lasergeräten der Fall ist.

 

Einsatzbereiche:

 

Bei der Mutter:

Wunde Brustwarzen, Milchstau, beginnende Brustentzündung, Schmerzen,

Narbenbehandlung nach Kaiserschnitt, Hämatome und Schwellungen, Geburtsverletzungen u.v.m.

 

Beim Baby:

Ein schlecht heilender Nabel, Windeldermatitis, wunder Po, Schürfwunden u.v.m.

 

 

 

                                                                                       (Quelle: HELTSCHL Medizintechnik)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stillwege